Termine

Rallye Weiz

Rallye Weiz in Österreich:

Rallyefahren im Sommer und Skifahren im Winter

Vom 14. bis 16.07.2022 findet der 4. Lauf des ADAC Opel e-Rally Cup in und um der
Bezirkshauptstadt Weiz in der Oststeiermark, Österreich statt. Dort wird der
Förderfahrer des ADAC Weser-Ems, Christian Lemke, zusammen mit seinem Beifahrer
Jan Bemmann am Start stehen.
Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli ist wieder das Highlight der
Saison in Österreich / Historische EM und deutscher ADAC Opel e-Rally Cup ebenfalls mit
dabei.
Rallye ist nicht gleich Rallye, und der beste Beweis dafür steht kurz bevor. Jeder, der bei der
Rallye Weiz schon am Start war, weiß, dass dies die Rallye im jährlichen
Staatsmeisterschaftsgeschehen ist. Top-Organisation, top Sonderprüfungen, top Stimmung,
top Herausforderungen, top Sicherheitskonzept, top Betreuung, top Unterkünfte, die
Attribute, die für die Einzigartigkeit dieser Veranstaltung stehen, sind nahezu endlos. Seit
langem ist die Rallye Weiz die perfekte Symbiose aus Party & Sport. So auch dieses Jahr,
wenn sich am Vorabend des fünften Staatsmeisterschafts-Fights, am Donnerstag, den
14. Juli, ab 19.00 Uhr die Europa-Allee in Weiz wieder in eine Meile aus guter Laune,
musikalischer Lebensfreude und motorischer Hightech-Präsenz verwandelt. Im Rahmen
einer fetzigen Opening Party werden die Teilnehmer wieder einzeln auf der Showrampe
einer Tausendschar begeisterter Rallye-Fans vorgestellt, sind die Autos karosserienah und
die auskunftsfreudigen Stars hautnah zu bewundern.
„Die Rallye Weiz ist eines der Highlights der Saison, wir gastieren erstmals mit dem ADAC
Opel e-Rally Cup in Österreich. Ich werde wieder versuchen, alles aus mir rauszuholen und
hoffe, dass sich das Glück auch einmal in unsere Richtung wendet. Sollte das in Weiz der
Fall sein, wär’s umso schöner. Österreich kenn ich seit meiner frühen Kindheit, ich bin
begeisterter Skifahrer und freue mich wieder dort zu Besuch zu sein. Die Landsleute sind
einfach herzlich und genial“, so Christian Lemke voller Vorfreude.
 
Von den Rallyeautos der Vergangenheit, welche in Weiz im Zuge der FIA European Historic
Rally Championship ein Stelldichein geben, über die Top-Kategorie der Rally2 Fahrzeuge,
die sich in der FIA European Rally Trophy und der österreichischen Rallye
Staatsmeisterschaft wohl um den Gesamtsieg matchen werden, bis hin zum deutschen
ADAC Opel e-Rally Cup mit 100% elektrisch betriebenen Fahrzeugen ist also wieder einmal
alles mit dabei, wenn es heißt „Start frei“ für die Rallye Weiz 2022.
„Am Freitag starten wir mit der 1. Etappe, jene führen über rund 40,4
Wertungsprüfungskilometer. Am Samstag stehen weitere 102,51 Wertungsprüfungskilometer
an, letztjährig in Koglhof, Strallegg, Thannhausen und Gollersattel. Die Rundkurse in Anger
und Naas kompetieren sicherlich die Rallye. Mit der Rallyemeile direkt in Weiz bietet der
Veranstalter eine hervorragende Basis für so eine große Veranstaltung. Dass der Rahmen
stimmt, hat das letzte Jahr gezeigt“ analysiert Christian Lemke.
Die Landschaft in und um Weiz ist sehr hügelig, die Strecken mit vielen Abzweigen und
Kuppen, hinter denen sich nicht einsehbare Kurven befinden. Eine sehr anspruchsvolle
Gegend in der man fast alle Straßen als WP benutzen kann. Für deutsche Verhältnisse sehr
ungewöhnlich, aber anscheinend eine Vorgabe für die österreichische Staatsmeisterschaft.
Anwohner und Gemeinden haben wohl auch kein Problem mit Rallyes. Unglaublich werden
wohl auch die Begeisterung und das Interesse an der Strecke sein.“, berichtet der 22-jährige
Lemke.
Auch Lemkes Beifahrer Jan Bemmann kann dem nichts entgegnen: „Es ist der wohl
bekannte und beliebte Mix aus selektiven Bergprüfungen mit all ihren schwierigen
Eigenschaften und den Highspeed-Passagen des Flachlands, der den herausfordernden
Rahmen für ein spannungsgeladenes Rallye-Wochenende bildet. Und das mit sicherlich
neuen Wertungsprüfungen in diesem Jahr. Da wird sich zeigen, wie gut wir miteinander
harmonieren. Ein sportlicher, aber ausgewogener Aufschrieb unserer Wertungsprüfungen
muss her, denn die beiden Tage werden es in sich haben.“
Das Rallyezentrum befindet sich direkt in Weiz, Start und Ziel der Etappe 1 am Freitag ab
13.45 Uhr und die Etappe 2 startet am Samstag, die ersten Fahrzeuge werden das Ziel am
Samstag gegen 20.00 Uhr in Weiz erreichen.